Welser Land – einst Römerreich

Projektträger:

Verein Römerweg Ovilava

Projektkurzbeschreibung:

Auf den Spuren der Römer wird durch diesen Filmbeitrag die Peripherie der historischen Metropole Ovilava beleuchtet und lebendig gemacht. Der wissenschaftliche Blick auf diese Epoche wird mit vielen atmosphärischen Szenen aus dem römischen Leben untermalt. Dabei werden die Spuren der Antike durch verschiedene Orte in der Region Wels-Land verfolgt. Zu entdecken gibt es historische Legenden, Fundobjekte und das Leben in der Villa Rustika.
Informativ angereichert wird diese Dokumentation mittels historischen Erzählern, gekleidet in authentischen Kostümierungen, die auf die ländliche Region mit ihren kulturellen Schätzen und deren regionalen Geschichts- und Kulturjuwelen hinweisen sowie durch Interviews mit Wissenschafter:innen. Zudem werden Szenen des antiken Lebens mittels Living-History Darsteller:innen anschaulich und atmosphärisch in Szene gesetzt.

Projektziele:

  • Schärfung des Blicks kulturell interessierter Besucher*innen auf geschichtsträchtige Regionen abseits der allseits bekannten Pfade
  • Leistung eines Beitrags zur regionalen Geschichtsbildung mit Hilfe von lebendiger und unterhaltsamer Vermittlung.
  • Der Blick auf die Geschichte kann uns helfen, Herausforderungen vergangener Gesellschaften zu erkennen, um daraus zu lernen und adäquate Schlüsse für den Weg in die Zukunft zu ziehen
  • Zusammenarbeit zwischen Kultur und Bildungseinrichtungen stärken
  • Vermittlung von Kultur vielseitig gestalten

Maßnahmen zur Zielerreichung:

  • Erstellung einer Dokumentation „Welser-Land: Einst Römerreich“
  • Bei Interesse werden DVD-Belegexemplare für Schulen und Gemeinden zur Verfügung gestellt.
  • Ausstrahlung im MKH Wels und im KINOLA Lambach, Nutzung auf YouTube und in den sozialen Medien.