Haager Lies Radweg

Projektträger:

ARGE Haager Lies Radweg

Projektkurzbeschreibung:

Die Bahnstrecke „Haager Lies“ von Neukirchen bei Lambach bis Haag am Hausruck ist eine inzwischen stillgelegte Lokalbahn in Oberösterreich. Sie wurde im Juli 1901 eröffnet und von den Menschen der Region charmant „Haager Lies“ genannt. Am 13. Dezember 2009 wurde der Schienenverkehr auf der Strecke eingestellt und die Zugverbindungen durch Busse ersetzt. Seit der Stilllegung der Bahnstrecke wurde intensiv über die mögliche Nachnutzung der ehemaligen Trassen diskutiert und gemeinsam mit dem Land OÖ die Umsetzung eines OÖ Radweges geprüft. Die Grundstücke der ehemaligen Bahnstrecke wurden von den jeweilen Gemeinden angekauft, der Abbau der Gleiskörper ist abgeschlossen. Die Gemeinden Haag am Hausruck, Weibern, Gaspoltshofen, Bachmanning, Aichkirchen und Neukirchen bei Lambach erstellten ein gemeinsames durchgängiges Gestaltungskonzept für die Nachnutzung der Bahntrasse als Rad- und Gehweg, der im vorliegenden Projekt umgesetzt wurde.

Projektziele:

  • Ziel des Projektes ist die gemeinsame Nachnutzung der Bahntrasse in Form eines einzigartig gestalteten und inszenierten Rad- und Gehweges.
  • bessere Sichtbarmachung der Gemeinden als Ausflugsregion.
  • Schaffung von Begegnungszonen und Treffpunkten.
  • Naherholungsangebot „vor der Haustüre“ aufzuwerten.
  • Vernetzung mit bestehenden Radwegen

Maßnahmen zur Zielerreichung:

  • Infrastrukturmaßnahmen
    Errichtung von Rastplätzen, Verweilstationen und Aussichtsplätzen entlang des Radweges
  • Errichtung von E-Ladestationen
  • Marketingmaßnahmen
    Beschilderung, Website, Folder
  • Projektleitung auf Werkvertragsbasis