Falken im Fokus

Projektträger:

Stift Lambach

Projektkurzbeschreibung:

Beim Projekt „Stiftsfalken im Fokus“ werden drei junge Wanderfalken in einem der Nordtürme des Benediktinerstiftes Lambach in einem extra dafür errichteten Falkenhorst eingesetzt. Mit einer Beobachtungskamera kann die Aufzucht und das Heranwachsen der Jungfalken von der interessierten Öffentlichkeit via Webcam live mitverfolgt werden. Das Falkenprojekt bietet einen pädagogischen, einen ökologischen und einen praktischen Mehrwert.

Der pädagogische Wert des Projektes besteht primär darin, jungen Menschen, Schülerinnen und Schülern, einen Einblick in die Brutgewohnheiten und die Lebensweise sehr scheuer, heimischer Greifvögel zu vermitteln. Dadurch entsteht ein Beitrag zur Bewusstseinsbildung an Schulen und Kindergärten.

Ein weiterer Aspekt des Projektes ist die Wiederansiedelung des Wanderfalken in den Niederungen, wo er einst beheimatet war und in Folge zunehmender Besiedelung immer mehr in Richtung Gebirgsregion abgewandert ist.

Ein zusätzlicher nützlicher Nebeneffekt des Projektes ist die Wiederherstellung eines ökologischen Gleichgewichtes im Hinblick auf die vorherrschende Taubenüberpopulation. Eine Reduzierung der Taubenplage durch die Wiederansiedelung eines natürlichen Feindes, reduziert auch das Hygieneproblem durch Taubenkot am Stiftsareal und der umliegenden Region.

Projektziele:

  • Sensibilisierung der regionalen Öffentlichkeit für Biodiversität und Artenvielfalt (via Webcam).
  • Wiederansiedelung des einst auch in den Niederungen vorhandenen Wanderfalken in der Region.
  • Vermeidung von Hygieneproblemen und Reduktion des Infektionsrisikos durch Taubenkot

Maßnahmen zur Zielerreichung:

  • Errichtung einer geeigneten Nistmöglichkeit für Wanderfalken
  • Erwerb von anfangs 3 Jungfalken und eventuell nachsetzen bei Verlust eines Vogels
  • Installation einer der Öffentlichkeit zugänglichen Online-Streams (Webcam)
  • Informationsträger für pädagogische Projekte