3-Tage-Autofrei ohne Auto unterwegs in Wels

Mehr als 40 Personen in der Region wagten den Autofrei Selbstversuch der LEADER-Region. Sie haben in der Europäischen Mobilitätswoche von 17. bis 20. September ihren Autoschlüssel auf ihrem Gemeindeamt abgegeben und getestet, wie klimafreundliche Mobilität im Alltag funktionieren kann. Statt mit dem eigenen PKW haben sie ihre Wege zu Fuß, mit den Öffis, dem Fahrrad oder Car Sharing Autos zurückgelegt.

„Auf dem Land ohne Auto unterwegs zu sein, stellt eine viel größere Herausforderung dar, als in der Stadt. Aber wenn man bedenkt, dass in Österreich jede zweite Autofahrt unter 5 km ist, gibt es auf alle Fälle noch Potential für mehr klimafreundlich zurück gelegte Kilometer“, berichtet LEADER-Managerin Magdalena Hellwagner von der Aktion. Es braucht schon einiges mehr an Planung ohne Auto und nicht alles kann ohne Auto geschafft werden. Auch dafür sollte die Aktion Bewusstsein schaffen, denn hier braucht es übergeordnete Mobilitätskonzepte, die die Bevölkerung dabei unterstützen sich öfters ohne eigenen PKW fortzubewegen.

Unter den Teilnehmern wurde ein Umweltsparbuch vom Umweltcenter in Gunskirchen sowie E-CarSharing Mitgliedschaften verlost. Die Firma Englmayr verwandelte zudem jeden eingesparten Autokilometer in eine wertvolle Spende für die MIVA. „Mobilität ist für uns selbstverständlich aber in großen Teilen der Welt müssen riesige Entfernungen ohne Verkehrsmittel überwunden werden. Dort schafft Mobilität Zukunft und rettet Leben,“ erklärt Verena Bammer vom österreichischen Hilfswerk MIVA.

Autofrei_Verlosung_Gewinner