Universelle Werkstätte

Projektträger:

Gemeinde Thalheim

 

Projektkurzbeschreibung:

Im Schulgelände der Volksschule Thalheim bei Wels soll eine Container-Werkstatt für Jugendliche entstehen. Dafür werden vier Container angekauft und mit Werkutensilien ausgestattet. Für die Entwicklung von grundlegendem, fachübergreifendem Wissen ist es notwendig, die Fähigkeiten der Kinder allseitig zu entwickeln. Darum soll das Arbeiten in der Jugend Container Werkstatt durch die Verbindung und gleiche Gewichtung von theoretischem und praktischem Lernen gekennzeichnet sein. Berufliches und schulisches Lernen bilden eine Einheit. Kinder und Jugendliche, denen das theoretische Lernen nicht so leicht fällt, arbeiten gerne praktisch und erlangen über diese Herangehensweise notwendiges wissen. Lernen muss nicht immer nur anstrengend sein, sondern kann und soll auch Spaß machen. Die Container Werkstatt ist nicht nur für LehrerInnen und SchülerInnen der Volksschule zugänglich. Sie kann am Nachmittag vom Hort benutzt werden und steht für eine sinnvolle außerschulische Freizeitgestaltung zur Verfügung. Abends (2x wöchentlich) werden die Container für den Verein Jugend im Zentrum geöffnet, der auf der Suche nach Freiräumen für Jugendliche ist.

 

Projektziele:

  • Mit der Container Werkstatt wird ein Lern-Handlungs- und Erlebnisort geschaffen
  • Kinder und Jugendliche entdecken die (berufliche) Vielfalt des Handwerks
  • Die Container Werkstatt ist ein Ort des Lernens und Lebens für unsere SchülerInnen und Jugendliche, in dem sie ihre Fähigkeiten allseitig entdecken und ausbilden können.
  • Die Container Werkstatt leistet einen Beitrag zur Entwicklung einer ganzheitlichen und lebenspraktischen Lernkultur (am Übergang Schule – Beruf)
  • Förderung der persönlichen und sozialen Entwicklung, Förderung von grundlegenden Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen für die Berufswahl, Stärkung der Arbeitskraft
  • Förderung unterschiedlichster Begabungen, auch für Jugendliche mit besonderem Unterstützungsbedarf
  • Jugendraum für außerschulische Freizeitgestaltung (Jugend im Zentrum) wird geschaffen
  • Jugendlichen in der Freizeit Möglichkeiten ohne Konsumzwang bieten.

 

Maßnahmen zur Zielerreichung:

  • Anschaffung von vier Container
  • Investitionen in Einrichtung und Ausstattung für die Werkstatt
  • Pilot: „Klassenzimmer im Freien“
  • JugendbetreuerInnen für außerschulische Freizeitgestaltung engagieren