Studie „E-Mobilität und ÖPNV“

Projektträger:

Verein Mobiles Marchtrenk

 

Projektkurzbeschreibung:

Erstellung einer Studie und Erarbeitung eines Vorschlages für eine Ergänzung des öffentlichen Nahverkehrs durch Carsharingaktivitäten, unter besonderer Betrachtung der optimierten Anbindung von Unternehmen im Raum Marchtrenk bzw. Wels Ost an den Bahnhof Wels. Insbesondere geht es darum, qualifizierten Arbeitskräften (z.B. aus Linz) das Pendeln via Bahn und E-Mobilität bzw. CarSharing zu ermöglichen. Für viele Personen ist es eine Herausforderung vom Bahnhof zu umliegenden Betrieben zu kommen.

Die verstärkte Anbindung an die Westbahnstrecke kann, nach Einrichtung der neuen S Bahn-Linie, das Arbeitskräfte Potential, gut qualifizierter Kräfte, aus dem Umland und Linz optimal erschließen. Die veränderten Wertevorstellungen der jüngeren Generation (Auto = kein Statussymbol mehr) und die damit verbundene Veränderung im Verhalten erfordert neue Konzepte im Bereich ökonomische Verkehrsplanung.

 

Projektziele:

  • Erstellung einer Studie in Zusammenarbeit mit der FH Wels „Ergänzung öffentlicher Personen Nahverkehr (ÖPNV) durch E-Mobilität“
  • Optimierte Anbindung von Mitarbeitern der Unternehmen im Randbereich Marchtrenk / Wels Ost
  • Für die angesiedelten Unternehmen verbesserte Möglichkeiten schaffen qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen.
  • Steigerung der Attraktivität der Region gegenüber der Stadt Linz.

 

Maßnahmen zur Zielerreichung:

  • Erstellung Studie/Konzept in Zusammenarbeit mit der FH Wels
    (Erhebung Status im Detail, Befragung betroffener Firmen, Befragung von Mitarbeitern, …)