Projektträger:

LEADER-Region Wels-Land

Projektkurzbeschreibung:

Diverse Technologieanbieter sind in der Region tätig und untereinander nicht bzw. kaum vernetzt. Der Bedarf einer leistungsfähigen Glasfaserinfrastruktur ist gegeben und auch für Hausanschlüsse in Randlagen relevant. Ein erster Ausbau mit Glasfaserkabeln wurde von privaten Anbietern leider nur in zentralen Gebieten begonnen, hier wurden aber aus wirtschaftlichen Gründen besonders förderwürdige Streusiedlungen und Randgebiete nicht mitversorgt. Aktuelle mobilfunkbasierte Internetlösungen („Web Cubes“ und dergleichen) sind oft aufgrund des Shared-Use (in der Funkzelle mit anderen Benutzern geteilte Bandbreite) nicht zufriedenstellend. Leerverrohrungen werden bei diversen Bauarbeiten in den Gemeinden großteils nicht berücksichtigt.

Eine Koordination der AkteurInnen im System, das sind Gemeinden, Fiber Service OÖ GmbH, Breitbandbüro OÖ, technische Anbieterfirmen wie Energie AG und diverse Kabelanbieter erscheint sinnvoll. Aufgrund dessen hat die LEADER-Region Wels-Land dieses Projekt initiiert und eine regionale Koordinationsstelle für die Erstellung eines Masterplans in der Region Wels-Land für den Projektzeitraum (Okt. 2018 bis Dez. 2019) übernommen.

Das oberste Ziel ist eine möglichst flächendeckende Versorgung von Haushalten, Unternehmen und Gemeinden (öffentl. Einrichtungen) mit einer zukunftsfähigen Glasfaserinfrastruktur (3 Layer open access Modell). Die regionalen Bedürfnisse wurden zentral erhoben um so einen koordinierten, effizienteren und schnelleren Ausbau der Glasfaserinfrastruktur zu gewährleisten.

 

Projektziele:

  • Erarbeitung eines geografischen Plans über die IST Situation des Breitband Ausbaus, sowie über vorhandene Leerverrohrungen und Möglichkeiten von Mitverlegungen oder Mitnutzungen.
  • Künftig sollen auch Haushalte, Gewerbebetriebe und landwirtschaftliche Gehöfte in dezentralen Einzellagen mit Breitband versorgt werden.
  • Die Gemeinden der Region Wels-Land bekommen mit dem kommunalen und regionalen Umsetzungsplan. Das konforme Mitverlegen von Leerrohren bei allen Tiefbau-Aktivitäten wird soll dadurch ermöglicht werden. Argumentationsgrundlage für einen koordinierten Ausbau in der Diskussion mit Technologieanbietern. Technologieanbieter können dank des Projektes koordiniert ausbauen.
  • Das Land OÖ wird bei der Umsetzung der Breitbandstrategie OÖ bis 2022 unterstützt.

 

Maßnahmen zur Zielerreichung:

  • Kooperation mit der Fiber Service OÖ GmbH zur Planung des Projektes
  • Ausschreibung Projektleitung und technischer Support (Auftrag an Planungsbüro)
  • Ausschreibung und Anstellung eines Technikers (David Reiter, RECO Elektronik) mittels Werkvertrag bei der LAG zur Erarbeitung der inhaltlichen Projektschwerpunkte
  • Kommunikation nach außen (PR, Folder, Öffentlichkeitsarbeit, Sensibilisierung) und Schulung in den Gemeinden (was bringt der Plan der Gemeinde)